Meine Arbeiten sind ein Versuch der Visualisierung eigener Gedankenabläufe, Gefühle und Betrachtungen mit Hilfe verschiedener Symbole, Andeutungen, Assoziationen und Metaphern durch Aufbau einer Spiegelung der Realität in einer Art erzählerischer Auseinandersetzung, die sich zu einer bildnerischer Sprache entwickelt und dabei eine Dramaturgie erzeugt...

Biografie

1975- Geboren in Rudny (Rep. Kasachstan, UdSSR)

1982-2005 Mittelschule, Ausbildung, Wehrdienst, Arbeitstätigkeit, Abitur

2006-2010 Studium der Illustration an der HAW Hamburg.

2010 Diplomarbeit „Die Sprache der Symbolik in der Malerei“

(„Die Zwölf“ Bilderreihe)

seit 2010 freischafender Künstler

Lebt und arbeitet in Hamburg

 

Vertretten bei:

Gallery21, Wiesbaden

Galerie Gausepohl, Detmold

ARTvergnügen, Georgsmarienhütte

 

Ausstellungen (Auswahl):

07/2006 Jahresausstellung DMI HAW Hamburg

01/2009 6. Norddeutsche Handpressenmesse; MdA, Hamburg

10/2009 „Die lange Nacht der Museen“, Villach, Österreich

08/2010 „apocalypse- no, armageddon- no“; Hamburg

10/2010 „Illusion der Intelligenz“; Hamburg

02/2011 „wAhnSinN“; Hamburg

05/2011 „Kärntnisches“; Wien

09/2011 Kunsttage Detmold

03/2012 „Das Innere“; Hamburg (E)

03/2012 „Schwarz/Weiss“; Wiesbaden (E)

10/2012 „KUBOSHOW“; Kunstmesse für junge Kunst, Herne

11/2012 ART.FAIR; Köln

03/2013 „Atemluftverkäufer“; Hamburg (E)

10/2013 „Wege zum Wesentlichen“, Wiesbaden (E)

11/2013 ART.FAIR“; Köln

03/2014 „Spiegelung I“; Hamburg (E)

04/2014 „Spiegelung II“; Hamburg (E)

10/2014 „KUBOSHOW“; Kunstmesse für junge Kunst; Herne

10/2014 ART.FAIR; Köln

01/2015 „Nicht die Selbe, nicht der Selbe“; Wiesbaden (E)

11/2016 Kunstmesse Leipzig

12/2016 ArtSpot Miami Art Fair 2016, USA